Der innovative Wabenbecher der BMI-Marke Haydi wird für seine gelungene Optik und Haptik in der Rubrik Gestaltung und Veredelung ausgezeichnet.

Landshut, September 2018. Der Wabenbecher des Haydi Ayran hat den Deutschen Verpackungspreis 2018 erhalten. Siegerehrung und Preisverleihung fanden am 25. September im Rahmen eines feierlichen Branchenevents auf der FachPack in Nürnberg statt. Insgesamt 40 Bewerber in neun Kategorien durften sich über eine Auszeichnung freuen. Unter ihnen die Bayerische Milchindustrie eG, die mit ihrem Ayran Wabenbecher in der Rubrik „Gestaltung und Veredelung“ ins Rennen um die renommierte Auszeichnung gegangen war.

Verbindung von Tradition und modernem Zeitgeist

Besonders gut gefallen hat der Jury die gelungene Nachstellung der traditionellen Kupfer-Struktur in der Oberfläche des Bechers. Durch die Spürbarkeit der Waben hat der Verbraucher das Gefühl, er halte einen gehämmerten Original-Kupferbecher in den Händen. Diese auffallende Optik und Haptik hebt den Ayran Becher mit dem erfrischenden Joghurtdrink im Regal hervor. Bei der Gestaltung des Bechers wurde keine Tiefziehtechnologie verwendet, sondern eine hochwertige Spritzgusstechnologie mit Inmould-Label. Die Farbe Weiß unterstreicht das gelungene, frische Gesamtkonzept.

 „Wir freuen uns sehr über diesen Preis“, sagt Benjamin Zaremba, Leiter Marketing und Produktmanagement bei der BMI eG, und fügt hinzu: „Er zeigt, dass wir mit der Gestaltung des Ayran Becher den Zeitgeist der Konsumenten getroffen haben. Die Verbindung von traditionellen und modernen Elementen spricht eine große Zielgruppe an, die Ayran längst nicht mehr nur zu Döner, sondern auch zu anderen Gerichten oder einfach als Erfrischungsgetränk zwischendurch genießt.“ Der 250 ml Becher ist bereits seit 2017 im Lebensmitteleinzelhandel erhältlich.

Über den deutschen Verpackungspreis:

Der deutsche Verpackungspreis zählt zu den größten Leistungsschauen für Innovationen rund um das Thema Verpackung und zeichnet seit 1963 die besten Lösungen und Innovationen in verschiedenen Kategorien aus. Organisator ist das Deutsche Verpackungsinstitut (dvi) in Berlin, die Schirmherrschaft hat das Ministerium für Wirtschaft und Energie.